Lehrer-Schüler-Duell 2012

Alte Tradition lebt wieder auf 2.0!

 Einige Jahre ist es schon her, dass sich Lehrer und Schüler sportlich begegneten. Im letzten Schuljahr wurde dies erstmals neu aufgelegt. Leider konnten die Lehrer gegen die gut vorbereiteten Schüler weder im Volleyball noch im Fußball punkten.

Doch am Freitag, den 10.2.2012 kam die große Abrechnung nach der Zeugnisvergabe.

Schüler des derzeitigen Abschlussjahrgangs und Lehrer opferten sogar ihre Freizeit, um sich zu messen. Normalerweise sagen die Lehrer, wo es langgeht, wissen und können alles besser. Gerade die derzeitigen 13er wollten mal zeigen, wie sportlich sie sind. Also versuchten Thorsten Kater und andere eine Mannschaft zusammen zu stellen. Zunächst sah es so aus, als würden sie keine Volleyballmannschaft zusammenbekommen. Hatten sie etwa Angst? Aus der Sicht der Lehrer wäre das absolut verständlich gewesen. Wie immer kamen dann aber die üblichen Verdächtigen. Die Schüler hatten sogar eine reine Männermannschaft aufgestellt. Doch auch beim Anblick dieser ersten Garde zitterten unsere Lehrer (Herr Melis, Herr Vonnahme, Herr Schlierkamp, Herr Schneider, Frau Franke, Herr Piltz und leihweise Frederick Neumann) nicht. Offensichtlich haben die üblichen Verdächtigen dieses Turnier nicht ernst genug genommen, jedenfalls schienen die Schüler noch leicht abwesend  zu sein – was immer sie am Vorabend betrieben haben. Die Lehrer – hier wussten sie es mal wieder besser - bereiteten sich stattdessen mit Meditation u. Ä. mental vor, sodass sie zu ihrer alten Stärke zurückfanden. Mit großer Freude sahen sie die sowohl überraschten als auch Angst erfüllten Gesichter der 13er hinter dem Netz, als sie mit sagenhaftem Zusammenspiel und fast leichtfüßig den ersten Satz verdient 25 zu 5 gewannen. Im zweiten Satz sprach sich offensichtlich bei den Schülern rum, dass mit den Lehrern zu rechnen sei, sie strengten sich mehr an – es reichte jedoch nicht. Die Lehrer gewannen diesen ebenfalls überragend 25 zu 22. Der erste Pokal ging an die „Besserwisser“! Die Schmach des letzten Jahres war von nun an vergessen.

Beflügelt von diesem Sieg warfen sich die Lehrer ins Fußballspiel. Im letzten Jahr kassierte man 22 Gegentore. Um dies zu verhindern, kaufte man sich zu Beginn des Schuljahres 2011/12 Herrn Schneider ein, der in seiner Vergangenheit aktiv im Verein im Tor stand. Das zahlte sich aus. Die Lehrer kassierten nur 5 Gegentore und konnten auch 2 erzielen. Übrigens ein Elfmeter, weil Sebastian Theisen Frau Franke brutal foulte!

Die Schüler versuchten es also nach der Klatsche im Volleyball mit Gewalt. Auch wenn sie dieses Spiel gewonnen haben, so gehen doch die Lehrer als Sieger vom Platz.

 Gedankt sei an dieser Stelle auch den Zuschauern, vor allem aber den Schiedsrichtern, die sich freiwillig zur Verfügung gestellt haben. Sei blieben bei aller Verbissenheit neutral. Respekt dafür.

 Im Ganzen hat es allen sehr viel Spaß gemacht, denn es passiert ja nicht alle Tage, dass man Lehrern so nah kommt und sich mit ihnen erfolgreich messen kann.

 Also liebe Q1, wenn ihr euch im nächsten Jahr traut –

die Lehrer sind bereit.

                                                                                                                       gez. M. Franke

                                                                                                                         (Lehrerin)

PS: Zieht euch warm an – wir trainieren…!