Warenkorb leer

Occasion - Akkordeon, Handharmonika, Schwyzerörgeli, steirische Harmonika

Tipps für den Kauf von Akkordeons, Schwyzerörgeli und diat. Handharmonikas

Immer wieder kommen Kunden zu uns und bringen Instrumente , welche sie bei Ricardo, Ebay, etc. gekauft haben, um diese reparieren zu lassen.

 

Auf den ersten Blick erscheinen Handzuginstrumente optisch erstehenswert und wer möchte nicht sein lang gesuchtes Trauminstrument günstig erwerben?

 Gerne möchten wir Ihnen hier ein paar Hinweise geben, damit Sie als Käufer keine Enttäuschung erleben.

 Instrumente, die nicht mehr gebraucht werden, werden oft jahrelang im Keller gelagert. Stimmzungen, die aus unbehandeltem Stahl gemacht sind, fangen durch die hohe Luftfeuchtigkeit zu rosten an. Die Oberflächenspannung wird dadurch stark beeinträchtigt und eine exakte Stimmung ist nicht mehr möglich. Selbst das Reinigen der Stimmen hilft da nichts mehr, da kleine "Kratzer" auf dem Material, die Stimme zerstört haben.

Materialien wie Leder und Filze nehmen die hohe Luftfeuchtigkeit an, schimmeln oder trocknen aus. Holzteile verziehen sich und trocknen ebenfalls aus. Die Dichtheit ist meistens nicht mehr gegeben. Das verwendete Wachs – um Stimmplatten zu befestigen und abzudichten – wird im Laufe der Jahre brüchig und beim Spielen können sich die Stimmplatten leicht lockern oder gar vom Stimmstock herunterfallen. Achsen aus Messing "fressen" sich in Holztasten fest oder sind oft eingelaufen - d.h. das Achsspiel führt zu Undichteit, Klappern ect.

Das Zerlegen von Tastaturen ist oft nicht mehr möglich. Die filigranen Akkordeon-Bassmechaniken sind ebenfalls oft von Oxydationen betroffen. Die Gängigkeit kann nur durch komplettes Zerlegen und Abschleifen der Metallgestänge erfolgen. Einige Arbeitstunden sind nicht zu vermeiden.

 Ein Foto sagt einfach nichts über den technischen Zustand des Instrumentes aus. Selbst der Verkäufer, welcher meist Laie ist, kann den technischen Zustand nicht beurteilen.

 

Fehler müssen von Grund auf behoben werden, um ein zufriedenstellendes Ergebnis zu erzielen. Die Kosten dafür sind für viele sehr ernüchternd. Deshalb werden die meisten Instrumente überzahlt.

Werden dann einmal reparierte und überholte Instrumente angeboten, sind deren Verkaufspreise massiv zu hoch, da schon für den Kauf zu viel gezahlt wurde.

 

Darum geben wir allen den Rat, angebotene Instrumente vorher zu begutachten und am besten vom Fachmann überprüfen zu lassen.

 

Hinweis

Die angebotenen Instrumente sind teilweise im Kundenauftrag. Für eine Besichtigung dieser Instrumente bei uns, rufen Sie doch vorher kurz an!